Dichtigkeit und Spritzwasserschutz

Stimmen Sie Ihre Wunschdusche auf Ihre individuellen Duschgewohnheiten und die räumlichen Gegebenheiten ab. Alle HSK Duschkabinenserien erfüllen die Anforderungen der Spritzwasserschutzprüfung nach DIN EN 14428. Bauartbedingt schützen dabei solide gerahmte Serien stärker vor Spritz- und angestautem Duschwasser als edle rahmenlose Konstruktionen. Es ist grundsätzlich normal, dass bei der Reinigung Wasser austreten kann.

Eine türlose und offene Duschlösung kann keine vollständige Dichtigkeit gewähren. Feste oder bewegliche Seitenteile und großzügige Abmessungen bieten exklusiven Spritzschutz und grenzenloses Duschvergnügen für unbeschwerte Freiheit im Bad. Der vollständige Verzicht auf Wand und Bodenprofile kann keine absolute Dichtigkeit erzielen. Sich absenkende Türen und transparente Dichtungen verhindern den Austritt von Spritzwasser jedoch erheblich. 

Konstruktionen ohne Profile im Einstiegsbereich verhindern den Austritt von Spritzwasser durch den Einsatz von Türen mit Heb-/Senk-Mechanismus. Wasserabweisprofile verstärken den Schwallschutz.

Umlaufend gerahmte Modelle bieten maximalen Spritzschutz. Das auf dem Wannenrand abprallende und aufgestaute Spritzwasser wird durch das solide Bodenprofil sicher aufgehalten und zurückgeführt.